Forschung und Entwicklung​​​​​

Edelstahl ist ein mehr als 100 Jahre altes Material. Um seine exzellenten Eigenschaften ausschöpfen zu können, gilt es neue Güten und weitere Eigenschaften zu entwickeln.

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Kunden und unsere ausgezeichneten Forschungseinrichtungen konnte Outokumpu viele Erkenntnisse für die Leistungsfähigkeit unserer Güten im Einsatz und während der Herstellung gewinnen. Für die Materialauswahl und die Herstellung unserer Güten stehen ausgewählte Support-Techniker zur Verfügung, die auf das Fachwissen der Forschungsabteilungen zurückgreifen können.

Zudem veröffentlichen wir Informationsbroschüren und technische Artikel, die für die Benutzung hilfreich sind. Outokumpu bietet außerdem regelmäßig stattfindende Schulungsseminare über Edelstahl, seinen Eigenschaften und seine optimalen Einsatzbereiche an.​

Die Entwicklungsarbeit konzentriert sich auf Produkte für spezielle Marktnischen. Hierzu gehören polierte, gebürstete und Deko-Oberflächen sowie kaltgefestigte, hochfeste Edelstahlgüten und Güten mit besonderer Korrosionsbeständigkeit. Wichtig sind hier sowohl Materialeigenschaften als auch Produktionstechniken.

Outokumpu verfügt über ein breit ausgerüstetes Korrosionslabor

In diesem Labor wird die Eignung der verschiedenen Güten für eine Reihe unterschiedlicher Umwelteinflüsse getestet. Die Tests werden entweder im Standardverfahren oder nach speziellen Vorgaben unserer Kunden durchgeführt, um die beste Edelstahllösung zu finden. Das Korrosionshandbuch ist eine hilfreiche Informationsquelle für die Korrosionsbeständigkeit von Edelstahl. Edelstahl wird aufgrund seiner ausgezeichneten mechanischen Eigenschaften zunehmend häufiger verwendet.

Für Outokumpu stehen Designeigenschaften und die Formbarkeit von Edelstahl im Mittelpunkt. Hochfeste und ultra-hochfeste Edelstahlsorten eröffnen neue Anwendungsbereiche, in denen bislang Aluminium oder beschichteter Karbonstahl als Standardmaterial verwendet wurden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Edelstahl für Anwendungsbereiche mit hohen Temperaturen.​

Die Prozessentwicklung umfasst die komplette Produktionskette; von der Stahlproduktion bis hin zur Wärmebehandlung, Abbeizen und Endfertigung.

Ebenso gehört die optimale Verwendung der Arbeitsgeräte dazu, um die Produkte mit den richtigen Eigenschaften auszurüsten, die sie kosteneffizient und vielseitig einsetzbar machen. Die Produktion von Edelstahl ist hochtechnologisiert und automatisiert. Des Weiteren sind für einen weltführenden Hersteller gute Kenntnisse über die Bereiche Metallurgie, Mechanik und Automation unerlässlich.

F&E-Mitarbeiter spielen bei Outokumpu eine wichtige Rolle, wie beispielsweise die CTC-Gruppen (Core Technology Competence). Sie sorgen für einen Wissensaustausch zwischen den Geschäfts- und Produktionseinheiten. CTC-Gruppen führen zu positiven Synergie. Sie geben bewährte Methoden weiter und ermöglichen eine effizientere Forschungsarbeit im ganzen Unternehmen.