​​​​​​​​Produktvorstellungen

Baugewerbe
Produktvorstellungen
 
Duplex
 
2014
Forta
 
 
 

Lean-Duplex kontra beschichteten Karbonstahl ​

OKT 21, 2014    
 

Edelstahl bietet Planern bei vielen Anwendungen unzählige Vorteile gegenüber Karbonstahl. Denn er ist korrosionsbeständig und nachhaltig. „Wenn über die Lebenszyklus-Kosten von Material diskutiert wird, hat Edelstahl insbesondere im Bausektor oft die Nase vorn“, erklärt Poul-Erik Arnvig, Vice President Global Market Development bei Outokumpu.

100 Jahre Nutzungsdauer

Beschichteter Karbonstahl für Bedachungen und Fassaden erreicht nicht die benötigte Nutzungsdauer für den Einsatz im Gebäudebau. Zudem ist ein wiederholter Materialaustausch kostenintensiv und liefert kein nachhaltiges Ergebnis. Im Vergleich dazu bietet die richtige Edelstahlgüte eine Nutzungsdauer von mehr als 100 Jahren. Edelstahl von Outokumpu wurde beispielsweise für Fassaden und Bedachungen von Gebäude mit hohem Prestigewert verwendet, wie in den Petronas Twin Towers in Malaysia und Londons Canary Wharf. Zum Einsatz kamen die austenitischen Güten 304, 316 und Duplex 2205 sowie Deco Linen. Diese neuen Oberflächen sind stumpfer, als andere Konkurrenzprodukte. So wird der natürliche Glanz des Stahls vermindert.

Arnvig erklärt: „Outokumpu ist führend in der Erforschung atmosphärischer Korrosion in Umgebungen mit hohem Salzgehalt oder hoher Luftverschmutzung. Deco Linen und stumpfmatte Oberflächen der Güte 2205 liefern Architekten weitere korrosionsbeständige Optionen für salzhaltige Umgebungen​. Die wesentlich höhere Festigkeit der Duplex-Sorten ermöglicht auch die Verwendung dünnerer Materialsorten.“


Edelstahl reduziert die Lebenszyklus-Kosten im Bauwesen

Bewehrungen aus Edelstahl bieten Vorteile gegenüber Karbonprodukte. Obwohl Beton meistens mit Karbonstahl verstärkt wird, findet seit den 1940ern auch Edelstahl in Bereichen Gebrauch, die eine hohe Korrosionsbeständigkeit oder niedrige magnetische Permeabilität erfordern. Arnvig berichtet: „Entscheidungsträger kennen mittlerweile die Vorteile von Edelstahl-Armierungen für den dauerhaften Einsatz in Bereichen, die Salznebel oder Streusalz ausgesetzt sind.“


Fortschritte, die Outokumpu bei hochfesten Duplexsorten – wie dem LDX 2101® – erzielt hat, führten dazu, dass Bewehrungsstahl und Betonstahlmatten aus Edelstahl nun noch kostengünstiger sind. Durch die hohe Festigkeit von Duplexsorten (Güte 75) kann die Bewehrungsdichte verringert und somit Kosten eingespart werden. LDX 2101 hat eine ähnliche Korrosionsbeständigkeit wie 316L, enthält jedoch nur ein Fünftel des Nickelanteils. Es ist kostenstabil und bietet Einsparungen bei Projekten mit armiertem Beton in schwierigen, korrosiven Umgebungen.

„Bei Brisbanes Gateway Bridge wird Bewehrungsstahl aus LDX 2101 Edelstahl nicht nur wegen seiner langen Lebensdauer verwendet, sondern auch aufgrund seiner hohen Festigkeit“, betont Arnvig. Brisbanes Gateway Bridge ist ein Projekt, das auf 300 Jahre ausgelegt ist.