​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Kundenmeinungen​​​

Haushalts- und Gewerbegeräte
Fallstudien
Nachhaltigkeit
Bänder und Bleche; Austenitisch
EMEA
2016
Core; Outokumpu Classic
Condition
 
Image
NeonBlue
Im Gegensatz zu Kunststoff, der nie vollständig abgebaut und wiederverwendet werden kann, ist Edelstahl zu 100 % und ohne Qualitätsverlust recycelbar.
Steve Mosby
Key Account Manager bei Outokumpu

Bierkrüge aus Edelstahl auf dem Glastonbury Festival

JUN 23, 2016    
 

Adele, Coldplay oder Muse – das Glastonbury Festival ist für seine legendären Shows mit internationalen Künstlern weltbekannt. Nun stellt es eine etwas andere Neuheit vor, die bereits vor ihrer Einführung überall beliebt ist: ein wiederverwendbarer Bierkrug aus Edelstahl.

Diese Innovation basiert auf einer Idee des Festivalgründers Michael Eavis. Ziel ist es, die Müllabfälle nach jeder Veranstaltung zu verringern. Letztes Jahr sammelten rund 800 Reinigungskräfte sechs Wochen lang etwa 1.650 Tonnen Müll von der Veranstaltungsfläche in Somerset, England, auf. Erst dann konnte sie wieder als Farmland beackert werden.

Diese Becher passen immer


Outokumpu stellt in seinen Produktionsanlagen im Norden Sheffields, übrigens auch der Erfindungsort von Edelstahl, 10,5 Tonnen Outokumpu ​Core 304/4301 Edelstahl her. Ein Teil dieser Produktion wurde für die Herstellung der 250.000 Becher in Pintgröße eingesetzt, die auf dem Festival angeboten werden.

Die Besucher von Glastonbury zahlen 6,50 € (£5) Pfand für einen Becher. Die Pfandleihe erhalten sie bei Abgabe zurück oder sie können sie für wohltätige Zwecke spenden. Außerdem darf der Edelstahlkrug als Souvenir mit nach Hause genommen werden. „Es ist so schön, dass man diese Becher überallhin mitnehmen kann“, führt Steve Mosby, Key Account Manager bei Outokumpu, aus. „Die Becher sehen sehr stylisch aus. Zudem sind sie ideal für große Getränke.“

Vollständig wiederverwendbar ohne Qualitätsverlust


APS Metal Pressing, der Hersteller des fertigen Krugs, hat während der letzten beiden Jahre eng mit Outokumpu zusammengearbeitet, um die Produktion zu verfeinern. „Outokumpu hat uns während der Entwicklungsphase laufend mit technischen Informationen unterstützt. Weiterhin fiel uns die konstante Qualität des Edelstahls bei der Arbeit sehr positiv auf. So konnten wir die Festivalkrüge optimal entwickeln“, erklärt Steve Tinley, Commercial Manager bei APS.

Laut Mosby helfe der Einsatz von Edelstahl auch bei der Lösung des weltweiten Müllaufkommens. „Im Gegensatz zu Kunststoff, der nie vollständig abbaubar ist und nicht effizient wiederverwendet werden kann, ist Edelstahl zu 100 % und ohne Qualitätsverlust recycelbar.“ Mosby erinnert sich an ein weiteres Festival, bei dem die Bierkrüge bereits ein voller Erfolg waren: „Nach dem Ende der Veranstaltung musste zwar noch Müll aufgesammelt werden, aber der bestand größtenteils aus Kunststoffbechern. Von unseren Krügen lagen nur ein oder zwei herum. Sie sind den Leuten einfach zu wertvoll zum Wegwerfen.“
 
Ähnliche Artikel
  • NOV 11, 2016

  • MAI 25, 2016

  • APR 26, 2016

  • FEB 19, 2016

  • JAN 19, 2016

  • SEP 21, 2015