​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Expertenmeinungen​​​

Baugewerbe; Architektur
Expertenmeinungen
Nachhaltigkeit; Oberflächen; Lebenszykluskosten
 
 
2015
 
Industry
 
 

Catherine Houska: Neuer Fokus auf Langlebigkeit

MAI 13, 2015    
 
Die globalen Anforderungen an Nachhaltigkeit werden höher und fokussieren sich zunehmend auf Langlebigkeit und Gebäude-Ökobilanzen (Life Cycle Assessment - LCA) – Ein Bereich, in dem Edelstahl glänzen kann. Bei der Outokumpu Experience sprach Catherine Houska, eine international anerkannte Expertin im Bereich architektonische Metalle, über die Rolle von Edelstahl in diesem Kontext.
 
„Die Verschiebung in Richtung LCA begünstigt Materialien, die eine Mindestlebensdauer von 60 bis 100 Jahren ohne Ersatz haben“, sagte sie. „Wenn ein Material ersetzt wird, hat dies Einfluss auf den ökologischen Fußabdruck des Gebäudes.“
 

Facettenreiche Lösung
 

Edelstahl gehöre zu den korrosionsbeständigsten der häufig verwendeten und kosteneffizienten Baumaterialien. „Die Korrosionsbeständigkeit entspricht der Langlebigkeit, wodurch ein Austausch bei korrekter Spezifikation nicht mehr notwendig ist. Dadurch wird die Wartung reduziert“, sagt Houska.

Weil er nicht korrodiert, ist die Oberfläche von Edelstahl beständig. „Die Materialoberfläche hat einen direkten Einfluss auf den Solarreflexionsindex und die Energieaufnahme des Daches“, erklärte sie. „Dies ist wichtig, um Wärmeinseln und den Einsatz von Klimaanlagen zu reduzieren.“
 
Die Kunden von Outokumpu genießen einen einzigartigen Vorteil auf dem Markt. „Outokumpu bietet mehr Informationen als die Konkurrenz und hat den UN Global Compact unterzeichnet. Dies ermöglicht Entscheidungsträgern, bei freiwilligen Scoringsystemen weitere Punkte zu gewinnen, wenn sie große Mengen von Edelstahl einsetzen“, sagte Houska. „Das kann zu höheren Bewertungen in Systemen wie LEED führen, was auch einen direkten Einfluss auf den Immobilienwert hat.