​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Expertenmeinungen

 
Expertenmeinungen
 
 
 
2015
 
Industry
 
 

Alf Rehn: Wie definiert man Innovation?

MAI 20, 2015    
 
Innovation ist ein simples Konzept – Bis man beginnt, darüber nachzudenken. Der Wissenschaftler Alf Rehn wird in seiner Präsentation auf der Outokumpu Experience die Missverständnisse über Innovationen und das Phänomen, das er als „Innovationsehrgeiz“ bezeichnet, näher beleuchten.

Rehn erklärt: „Über Innovationen gibt es unzählige Mythen. Zum Beispiel glauben viele, dass sie Innovationen leicht erkennen würden, wenn sie sie sehen. Viele Menschen würden ein Apple-Produkt als Beispiel für eine Innovation nennen. Innovation ist jedoch etwas anderes, das dann und wann passiert. So etwas wie ein Zwischending. Eine Innovation wird nur selten bei ihrer Vorstellung als innovativ angesehen. Sobald sie fest in unser Leben integriert und zu einer neuen Norm geworden ist, gilt sie nicht mehr als innovativ.“
 

Was erreichen wir dadurch?

Innovation ist heutzutage ein Schlagwort. Für Rehn nicht mehr als Geschwätz. Er spöttelt: „Viele sind der Meinung, dass wir nie innovativ waren. Aber das ist nicht wahr. Man kann darüber streiten, dass wir in der Zeit, mit dem Geld und dem Interesse, das für Innovationen aufgewendet wird, weniger produzieren als wir sollten. Schauen Sie sich an, welche Innovationen wir heute schaffen. Erreichen wir durch diese wirklich so viel wie unsere Ur-Urgroßväter, als sie Innovationen wie Antibiotika, Eisenbahnen und Infrastrukturen für Städte und die Industrie erfanden? Schaffen wir wirklich eine fantastische neue Welt?“

Seiner Meinung nach ist eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Innovationsehrgeiz sehr wichtig. „Innovationen müssen auch heute groß und sinnvoll sein. Sie dürfen nicht aus geringen Verbesserungen bestehen.“​