Outokumpu mit neuer operativer Struktur und neuem Führungsteam


OUTOKUMPU OYJ
PRESSEMITTEILUNG
18. Juni 2014, 9.00 Uhr MEZ
 

Outokumpu kündigte heute Änderungen an der operativen Struktur und seiner Führungsmannschaft an. Ziel der Änderungen sind eine stärkere Kunden- und Marktorientierung, eine bessere Unternehmensleistung sowie eine höhere Geschwindigkeit und mehr Eigenverantwortlichkeiten.

Ab dem 1. September 2014 wird Outokumpu aus fünf Business Areas bestehen, die für ihren Umsatz, ihre Produktion und ihre Rentabilität selbst verantwortlich zeichnen:  

  • Coil EMEA
  • Coil Americas
  • APAC
  • Quarto Plate
  • Long Products

‚Quarto Plate‘ und ‚Long Products‘ waren zuvor Business Lines innerhalb der Business Area ‚Specialty Stainless‘. Der Bereich ‚Quarto Plate‘ ist weltweit führender Anbieter von maßgeschneidertem Quartoblech und verfügt über bedeutende Standorte in Schweden und den USA. Er beschäftigt 800 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2013 einen Jahresumsatz von rund 400 Millionen Euro. Der Bereich ‚Long Products‘ fertigt in seinen Produktionsstätten in Großbritannien, Schweden und den USA in erster Linie Langprodukte aus Spezialedelstahl. Er beschäftigt rund 700 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2013 einen Jahresumsatz von 550 Millionen Euro.

Die Spezial-Coil-Werke in Avesta und Nyby, die ebenfalls zur Business Area ‚Specialty Stainless‘ gehörten, werden nun Teil der Business Area ‚Coil EMEA‘. Somit wird ‚Specialty Stainless‘ keine Business Area mehr sein.

Geplant ist, dass die Outokumpu ihren Geschäftsbericht für das dritte Quartal entsprechend einer neuen Segmentstruktur abgibt. Neben den fünf Business Areas wird Outokumpu weiterhin über leistungsstarke Zentralfunktionen verfügen, die die Effizienz und Abstimmung wichtiger Geschäftsabläufe über die gesamte Unternehmensgruppe hinweg gewährleisten. 

„In den vergangenen 18 Monaten haben wir uns in erster Linie auf die Restrukturierung und die Verbesserung unserer Finanzposition konzentriert“, erläutert Mika Seitovirta, Vorstandsvorsitzender von Outokumpu. „Wir haben unsere Finanzposition gestärkt und gute Fortschritte bei den Kosteneinsparungen und dem Hochfahren in Calvert und unserer Ferrochrom-Produktion gemacht. Wir werden alle laufenden Umstrukturierungs- und Effizienzmaßnahmen entschlossen fortführen und gleichzeitig einen Gang zulegen, um unser Geschäftsergebnis und unsere Kundenorientierung noch rascher zu verbessern.“

Die neue operative Struktur wird nicht direkt zu weiteren Stellenreduzierungen führen. Allerdings behalten bereits angekündigte Kosteneinsparungsprogramme und Effizienzmaßnahmen, die weltweit bis Ende 2017 zu einem Abbau von insgesamt 3.500 Stellen führen sollen, ihre Gültigkeit.

Das Outokumpu-Führungsteam wird ab dem 1. September 2014 aus folgenden Mitgliedern bestehen:

  • Mika Seitovirta, CEO
  • Reinhard Florey, CFO
  • Olli-Matti Saksi, Coil EMEA
  • Michael Wallis, Coil Americas
  • Austin Lu, APAC
  • Kari Tuutti, Long Products
  • Kari Parvento, Quarto Plate
  • Pekka Erkkilä, CTO
  • Johann Steiner, Personal, Gesundheit und Sicherheit, IT
  • Saara Tahvanainen, Kommunikation & Marketing  

Jarmo Tonteri, derzeit Leiter der Bereiche ‚EMEA‘ und ‚Specialty Stainless‘, wird weiter als leitender Berater für Outokumpu tätig sein und im Einklang mit früheren Plänen in den kommenden 12 Monaten seinen Ruhestand antreten. „Jarmo Tonteris Beitrag zur Neugestaltung von Outokumpu ist von unschätzbarem Wert. In den Jahren 2011 und 2012 hat er unsere Sparte Specialty Stainless für eine Rückkehr zur Profitabilität ausgerichtet. Seit Juni 2013 hat er auch den Bereich EMEA geleitet und dabei unsere industrielle Aufstellung in Europa erfolgreich restrukturiert. Ich möchte Jarmo Tonteri schon jetzt für seine großartige Leistung und seinen Beitrag zur Umgestaltung von Outokumpu danken“, bekräftigt Mika Seitovirta.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gerne:

Sven van Zoest, Tel. +49 2151 832 125, Mobil. +49 173 571 5852

Die Outokumpu-Gruppe





Outokumpu ist international führend im Bereich Edelstahl. Wir erzeugen hochanspruchsvolle Materialien, die effizient, lange haltbar und recycelbar sind – für eine Welt, die ewig währt. Edelstahl, der vor einem Jahrhundert entwickelt wurde, ist das ideale Material, um haltbare Lösungen für anspruchsvolle Anwendungen von Schneidwaren bis zu Brücken, von der Energiebranche bis zur Medizintechnik zu schaffen: Er ist zu 100% recycelbar, korrosionsbeständig, wartungsfrei, langlebig und hygienisch. Outokumpu beschäftigt über 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 30 Ländern. Der Unternehmenssitz ist im finnischen Espoo. Outokumpu ist am NASDAQ OMX Helsinki notiert. www.outokumpu.com